★ ☆ ★   Astrologische Beratung   030 - 63 96 65 96   Jetzt anrufen!   ☆ ★ ☆  
bewegte astrologie
beratung  &  ausbildung

Vollmond in den Zeichen:


Die magische Kraft des Vollmondes und seine Bedeutung in den Tierkreiszeichen. Jeden Monat hebt die Opposition von Sonne und Mond eine Achse des Zodiaks hervor.


Nov
12
Blog: aktueller Sternenhimmel
Vollmond im Sternzeichen Stier
Heute Abend können wir bei klarer Sicht den Novembervollmond im Tierkreiszeichen Stier bestaunen. Ganz exakt wird er allerdings erst morgen Mittag sein. Wir dürfen uns also auf zwei Vollmondnächte freuen. Dieser Vollmond weckt sinnliche Erinnerungen an vergangene Zeiten, denn im genüsslichen Venus-Zeichen Stier wird alles bewahrt.

 

Der Stier-Vollmond reflektiert das Licht der Sonne aus dem gegenüber liegenden Sternbild Skorpion. Damit hebt er die Stier-Skorpion-Achse im Zodiak hervor, die in der Astrologie als 'Werte-Achse' bezeichnet wird. Das Erdzeichen Stier lehrt uns, festzuhalten was wir als gut und wertvoll erachten, uns sicher im irdischen Leben zu verankern und es mit allen Sinnen zu genießen. Das Sternzeichen Skorpion hingegen steht für Wandlung und Transformation. Hier lernen wir, oft unter Schmerzen, los zulassen und zu verändern was uns nicht mehr gut tut. Das können aus der Kindheit übernommene Verhaltensmuster sein oder starre Gewohnheiten, die sich zu Zwängen oder Abhängigkeiten aus zuwachsen drohen. Manchmal müssen wir uns auch von Vorstellungen verabschieden, die uns über eine lange Zeit Orientierung gaben, inzwischen jedoch der eigenen Entwicklung eher im Wege stehen.

 

Der Stier-Skorpion-Vollmond macht uns unsere Werte bewusst. Unter seinem Einfluss sollten wir uns fragen, was wir als wirklich wertvoll erachten, was wir bewahren und was wir verändern möchten. Wir können uns bewusst machen wie wir mit den Gütern, Menschen und Talenten umgehen, die uns lieb und teuer sind und wie wir unsere Wertschätzung zum Ausdruck bringen.
Okt
12
Blog: aktueller Sternenhimmel
Vollmond im Tierkreiszeichen Widder
Bei guter Sicht werden wir heute Abend den Widder-Vollmond am Nachthimmel aufgehen sehen. Exakt ist er morgen früh um 6:32 Uhr.

 

Widder steht für Mut, Eigeninitiative und Durchsetzungskraft. Der Vollmond in diesem Zeichen rüttelt uns wach. Wir fühlen, in welchem Bereich das Leben gleichförmig und einengend geworden ist, wo wir uns mehr Spontanität und Kampfgeist wünschen. Wir können diese Energie nutzen, um uns klar zu machen, wo wir eigene Impulse, Ideen und Ziele stärker einbringen wollen, auch wenn wir dafür Risiken eingehen und Widerständen die Stirn bieten müssen. Zugleich erleben wir, welche Themen uns herausfordern, angreifen oder auch aggressiv machen.

 

Dem Widdermond gegenüber steht die Sonne im friedliebenden und charmanten Beziehungszeichen Waage, dem Tor zum Du. Waage-Energie öffnet uns für unsere Mitmenschen und wirkt vermittelnd, ausgleichend und harmonisierend. Sie stärkt Kompromissbereitschaft und Teamfähigkeit.

 

Der heutige Vollmond hebt die Widder-Waage-Achse, die Ich-Du-Achse, im Tierkreis hervor. Unter diesem Einfluss gilt es ein Gleichgewicht zu finden zwischen Autonomie und Eigendurchsetzung auf der einen Seite und einem fairen harmonischen Miteinander auf der anderen.
Sep
13
Blog: aktueller Sternenhimmel
Vollmond im Sternbild Fische
Heute Abend können wir bei klarer Sicht den letzten Sommer-Vollmond im Tierkreiszeichen Fische aufgehen sehen. Ganz rund und voll wird er morgen früh um 06:32 Uhr sein. Der Fische-Vollmond wird traditionell als 'Erntemond' bezeichnet, denn er steht der Jungfrau-Sonne gegenüber. Bis tief in die Nacht hinein beleuchtet er auf dem Feld die Erntearbeiten.

 

Der heutige Vollmond hebt die Jungfrau-Fische-Achse im Tierkreis hervor. Unter dem Einfluss von Jungfrau-Energie orientieren wir uns an der greifbaren Realität. Wach und aufmerksam beobachten wir, was in unserem Umfeld geschieht und passen an die gegebenen Bedingungen an. Im gegenüberliegenden Sternzeichen Fische hingegen, das für Sensibilität, Empathie und die Auflösung von Grenzen steht, folgen wir der Intuition. Hier vertrauen wir in die himmlische Fügung. Fische-betonte Menschen fühlen und wissen tief in ihrem Inneren, dass im Universum alles in Liebe verbunden ist und nichts jemals verloren gehen kann.

 

Einmal mehr fordert der aktuelle Vollmond uns auf, den irdischen und den himmlischen Pol in uns miteinander zu verbinden. Die Jungfrau-Fische-Achse wird auch als Heilungsachse bezeichnet. Gemeint ist nicht nur die körperliche Heilung, sondern auch das innere Heil-Werden. Wir sollen die irdischen Gesetze verstehen und nutzen und zugleich den himmlischen Gesetzen vertrauen. Neptun, des Herrscher über das Tierkreiszeichen Fische, verbindet uns über eine unsichtbare Nabelschnur mit der göttlichen Welt.
Jul
16
Blog: aktueller Sternenhimmel
Vollmond im Sternzeichen Steinbock mit einer partiellen Mondfinsternis
Der heutige Vollmond im Tierkreiszeichen Steinbock geht mit einer partiellen Mondfinsternis einher, die wir in ganz Europa beobachten können. Sie beginnt in der Abenddämmerung und wird ihren Höhepunkt um 23:30 Uhr erreichen wenn der Mond zu zwei Dritteln in den Kernschatten der Erde eingetreten ist. Der verfinsterte Mond steht tief am Himmel nur wenig über dem Südhorizont.

 

Wie bei jedem Vollmond stehen Sonne und Mond einander gegenüber und heben damit eine Achse des Zodiaks hervor. Diesmal ist es die Krebs-Steinbock-Achse, die sogenannte Eltern-Achse. Während der Mond im ernsten, begrenzenden und würdevollen Tierkreiszeichen Steinbock steht, strahlt die Sonne aus dem empfindsamen, seelisch reichen, aufnehmenden und überfließenden Sternbild Krebs zu ihm herüber. Gefühl, Fürsorge und Bedürftigkeit stehen Fleiß, Pflichtbewusstsein und Verantwortung gegenüber.

 

Die Ereignisse rund um den Steinbock-Vollmond konfrontieren uns mit dieser Polarität. Energetisch kippt die Achse jedoch etwas nach der Steinbock-Seite. Denn Saturn, der Herrscher-Planet des Zeichens Steinbock, steht in enger Konjunktion zum Mond. Da wir unter dieser Dominanz Gefahr laufen, die Messlatte besonders hoch zu hängen und uns und andere zu überfordern, sollten wir jetzt ganz bewusst darauf achten, unsere eigenen Gefühle und Bedürfnisse sowie die unserer Mitmenschen ernst zu nehmen.
Jun
16
Blog: aktueller Sternenhimmel
Vollmond im Sternzeichen Schütze
Heute Abend können wir bei klarer Sicht zu später den Juni-Vollmond aufgehen sehen. Er steht im Tierkreiszeichen Schütze und reflektiert das Licht der Sonne aus dem Oppositionszeichen Zwillinge. Wir dürfen sogar zwei Vollmondnächte genießen, da Sonne und Mond einander erst morgen Vormittag exakt gegenüber stehen. Jeden Monat erinnert der Vollmond uns an den ergänzenden Charakter der Opposition. Um das Potential eines Sternzeichens vollständig ausschöpfen zu können, müssen wir auch die Qualitäten des gegenüber liegenden Zeichens in unser Leben integrieren.

 

Bei dominanter Zwillingsenergie laufen wir Gefahr, uns aufgrund der Vielfalt an Interessen und Möglichkeiten zu verzetteln und in Einzelheiten verlieren. Den Gegenpol beziehungsweise die Ergänzung dazu finden wir im Sternbild Schütze. Hier liegt das Bestreben, das große Ganze im Auge zu behalten, übergeordnete Zusammenhänge zu erkennen und den eigenen Horizont zu erweitern.

 

Der Schütze-Vollmond ermöglicht uns, diese Polaritäten wahrzunehmen und konstruktiv zu verbinden. Denn die Energie der Zwillinge-Schütze-Achse schenkt uns Begeisterung für große Visionen und gleichzeitig die Fähigkeit, die dazu notwendigen Informationen einzuholen und detaillierte Pläne für die konkrete Umsetzung unserer Ziele auszuarbeiten.
Sie möchten regelmäßig über neue Beiträge von Astrologin Bärbel Zöller informiert werden?
Blog als RSS-Feed abonieren