★ ☆ ★   Astrologische Beratung   030 - 63 96 65 96   ☆ ★ ☆  
bewegte astrologie
beratung  &  ausbildung

Vollmond in den Zeichen:


Die magische Kraft des Vollmondes und seine Bedeutung in den Tierkreiszeichen. Jeden Monat hebt die Opposition von Sonne und Mond eine Achse des Zodiaks hervor.


Mär
31
Blog: aktueller Sternenhimmel
Oster-Vollmond im Sternzeichen Waage
Heute Abend können wir im Sternzeichen Waage den Ostervollmond aufgehen sehen. Es stehen uns sogar zwei Vollmondnächte bevor, denn die Opposition von Sonne und Mond ist erst morgen Nachmittag exakt. Im Spannungsdreieck zu beiden Lichtern ist eine Konjunktion von Mars und Saturn am Himmel zu sehen - eine anstrengende und etwas bremsende Konstellation. Unter diesem Einfluss wird nicht alles auf Anhieb funktionieren. Das eine oder andere Vorhaben muss noch einmal überdacht und gegebenenfalls verändert werden. Wichtig ist, dass wir Schwierigkeiten und Hindernisse trotz der emotionsgeladenen Vollmondenergie nicht persönlich nehmen.

 

Der erste Frühlings-Vollmond hebt die Widder-Waage-Achse im Zodiak hervor. Seit dem 21. März wandert die Sonne durch das aktive und kämpferische Tierkreiszeichen Widder, in dem neue Ziele und Projekte mit Feuereifer in Angriff genommen werden. Hier erobern wir mutig das Feld und behaupten uns gegen die Konkurrenz, zur Not auch im Alleingang. Der Sonne gegenüber steht im friedvollen und diplomatischen Beziehungszeichen Waage der Mond. Diese Energie fördert den Teamgeist und strebt nach Ausgleich und Harmonie.

 

'Eigendurchsetzung und Zusammenarbeit' beziehungsweise 'ich und die anderen' sind die Polaritäten, die der Waage-Vollmond uns bewusst macht. Wir können uns fragen, in welchen Lebensbereichen wir andere stärker mit einbeziehen möchten und in welchen eine entschiedenere und unabhängigere Haltung hilfreich wäre. Die Ereignisse am Vollmondtag liefern wichtige Hinweise, um Ungleichgewichte auf dieser Achse zu korrigieren.
Mär
1
Blog: aktueller Sternenhimmel
Vollmond im Sternbild Jungfrau
Heute Abend können wir bei klarer Sicht und klirrender Kälte am Osthorizont den Jungfrau-Vollmond aufgehen sehen. Nach Mitternacht um 1:50 Uhr ist er exakt. An Vollmondtagen und -nächten sind wir unseren Gefühlen besonders nah. Wir sind stimmungsabhängiger, empfindlicher und verletzbarer als gewöhnlich. Auch romantische Träume und Sehnsüchte werden wach und wollen gelebt werden.

 

Bei jedem Vollmond stehen die beiden Lichter, Sonne und Mond - das geistige befruchtende sowie das empfangende formgebende Prinzip - einander gegenüber. Durch Ihre Position in zwei gegensätzlichen sich ergänzenden Sternzeichen betonen sie die Polarität einer bestimmten Achse im Zodiak. Heute ist es die Jungfrau-Fische-Achse, denn der Mond steht im Sternbild Jungfrau und die Sonne in den Fischen.

 

Durch die Augen der Jungfrau sehen wir eine konkrete überschaubare Welt, die wir sehr genau beobachten und rational zu erklären versuchen. Wir sind bestrebt, uns optimal an diese Realität anzupassen und durch vernünftiges Handeln steuernd einzugreifen. Die Fische-Energie hingegen lässt uns eine geheimnisvolle vielschichtige Wirklichkeit erahnen, die sich mit dem Verstand nicht vollständig erklären lässt. Sie unterliegt den universellen Gesetzmäßigkeiten und ist vom Menschen nur bedingt beeinflussbar. Hier lernen wir, die Dinge geschehen zu lassen und das anzunehmen was ist.

 

Die Ereignisse und Stimmungen während der Vollmond-Zeit tragen diese Polarität in sich. Es gilt heraus zu finden, wann es klug und hilfreich ist, aktiv ins Geschehen einzugreifen und wann wir lieber darauf vertrauen sollten, dass die Dinge sich von selbst entwickeln und alles zur rechten Zeit geschieht. Die Energie des Jungfrau-Vollmonds hilft uns, diese beiden Pole sinnvoll miteinander zu verbinden.
Jan
30
Blog: aktueller Sternenhimmel
Vollmond im Sternbild Löwe
Bei klarer Sicht können wir heute Abend am Winterhimmel im Sternbild Löwe den zweiten Januarvollmond aufgehen sehen. Ganz rund und voll wird er allerdings erst morgen am frühen Nachmittag sein. Wir dürfen uns also auf zwei Vollmondnächte freuen. Die energetische Wirkung dieses Vollmonds ist besonders intensiv, da er mit einer totalen Mondfinsternis einhergeht. Diese ist jedoch nur in Teilen Asiens, Nordamerikas und in der Pazifik-Region zu sehen.

 

Löwe ist ein selbstbewusstes, lebensfrohes und dominantes Tierkreiszeichen. Er bringt sich aktiv ins Geschehen ein und verschenkt großherzig seine Gaben, ohne sich jedoch zu verlieren oder aufzuopfern. Der Löwe-Mond reflektiert das Licht der Sonne, die genau gegenüber im unkonventionellen und freiheitsliebenden Sternbild Wassermann steht.

 

Löwe und Wassermann repräsentieren zwei gegensätzliche einander ergänzende Prinzipien. Die Löwe-Energie ist kreativ und spontan. Löwe-betonte Menschen ergreifen das Leben aus der eigenen Mitte heraus. Sie sind das Zentrum und wollen gesehen und bewundert werden. Wassermann-Geborene hingegen mischen sich seltener unters Volk. Sie meiden die Zentren, bleiben auf Distanz und betrachten das Leben lieber von einer höheren Warte aus, um den Überblick nicht zu verlieren. Beide Zeichen sind auf ihre Weise sehr individuell und brauchen einander für ihre Entwicklung. Wenn der Löwe in seiner subjektiven Sicht der Dinge gefangen ist, hilft ihm die Wassermann-Energie, über seinen Tellerrand hinaus zu blicken. Umgekehrt benötigt der Wassermann die Löwe-Energie, um sich ins pralle Leben zu wagen und emotional Anteil nehmen zu können, damit er und nicht als Fremder außen vor bleibt.

 

Wenn beide Prinzipien miteinander im Einklang stehen, werden schöpferische und lebensbejahende Energien freigesetzt. Dieser Vollmond gibt uns die Chance, die Ideen und Inspirationen der freien Wassermann-Sonne aufzugreifen, um sie mit Leben zu füllen und in einen individuellen Ausdruck zu entladen.
Jan
1
Blog: aktueller Sternenhimmel
Vollmond im Sternbild Krebs
Kaum sind wir im neuen Jahr angekommen, geht am Winterhimmel im gefühlvollen Sternbild Krebs ein romantischer Vollmond auf. In den frühen Morgenstunden des 2.Januar stehen die beiden großen Lichter einander exakt gegenüber. Dieser Vollmond weckt liebevolle, das Herz öffnende Energien in uns. Denn Venus steht ihm direkt gegenüber in enger Konjunktion zur Sonne. Neptun, die höhere Oktave der Venus, bildet harmonische Aspekte zu beiden Lichtern.

 

Krebs ist ein fürsorgliches, empfindsames und verletzliches Sternzeichen. Ihm wird das Reich der Gefühle zugesprochen. Alle Emotionen, die sich heute und morgen in unserem Inneren regen, sollten zugelassen, ernst genommen und ausgedrückt werden.

 

Der Krebs-Vollmond reflektiert das Licht der gegenüber liegenden Steinbock-Sonne. Von dieser erhalten wir die Besonnenheit, Klarheit und Reife, die wir brauchen um mit starken Emotionen bewusst und erwachsen umgehen zu können. Die Steinbock-Energie hilft uns, eigenverantwortlich zu handeln anstatt in Selbstmitleid zu verfallen und anderen die Schuld zu geben, wenn eigene Wünsche und Bedürfnisse nicht erfüllt werden. Nicht zuletzt will die Krebs-Energie hingebungsvoll umsorgen und umsorgt werden. Verwöhne Deine Lieben und Dich selbst. Im Krebs sind wir Mutter und Kind zugleich.
  2017  
Dez
3
Blog: aktueller Sternenhimmel
Vollmond im Sternbild Zwillinge
Heute am ersten Advent können wir nachmittags um 16:21 Uhr über den Weihnachtsmärkten den Vollmond aufgehen sehen. Vollmondtage besitzen eine besondere emotionale Dichte und Intensität. Denn die beiden großen Lichter Sonne und Mond stehen einander direkt gegenüber und übertragen die Schwingung einer der sechs Achsen des Tierkreises in unser Leben.

 

Die Zwillinge-Schütze-Achse ist aufgeschlossen, interessiert, leicht und beweglich. In diesen beiden Sternzeichen geht es darum, die Welt zu erkunden und zu verstehen. Vertrauensvoll und optimistisch gehen wir auf andere zu, stellen Fragen, denken nach und tauschen uns aus. Wir erkennen neue Zusammenhänge, philosophieren über Gott und die Welt und wachsen daran. Der Zwilling übernimmt die kleinen Schritte und konzentriert sich auf die Fakten, den Schützen treiben große Hoffnungen, Sehnsüchte und Visionen um.

 

Das Gegensatzpaar Zwillinge-Schütze ergänzt sich optimal. Wenn der logisch-analytische Zwillingsverstand sich in Einzelheiten zu verlieren droht, sollten wir uns zum Schützen hin bewegen, denn sein Bestreben, auf der Suche nach dem Sinn des Lebens übergeordnete Zusammenhänge zu erkennen, bringt uns zurück zum Wesentlichen. Umgekehrt können wir auf der Schütze-Seite so großzügig über die Details hinwegsehen, dass wir den Zwilling dringend brauchen, um uns nicht in allzu weitschweifigen Theorien zu verlieren.

 

Die Energie des Zwillinge-Vollmonds kann uns helfen, das richtige Maß zu finden zwischen dem Erforschen konkreter Einzelheiten und einer ganzheitlichen Betrachtungsweise - zwischen Faktenwissen und tiefen Überzeugungen sowie zwischen der Freude an der Vielfalt und der Suche nach dem Optimum.
Sie möchten regelmäßig über neue Beiträge von Astrologin Bärbel Zöller informiert werden?