★ ☆ ★   Astrologische Beratung   030 - 63 96 65 96   ☆ ★ ☆  
bewegte astrologie
beratung  &  ausbildung

Sonne in den Zeichen:


Die Bedeutung der Sonne in den Tierkreiszeichen für das alltägliche Leben. Im Horoskop steht die Sonne für die Lebenskraft und den kreativen Selbstausdruck.


Jun
21
Blog: aktueller Sternenhimmel
Sonne im Tierkreiszeichen Krebs
Heute ist Sommersonnenwende, der längste Tag und die kürzeste Nacht. Mit ihrem Eintritt in das Sternzeichen Krebs läutet die Sonne jedes Jahr den Sommer ein.

 

Krebs ist das erste Wasserzeichen im Zodiak. Wasser ist weich und aufnehmend, es fließt und passt sich an, es befruchtet und nährt. Im Krebs ziehen wir uns in unsere Privatsphäre zurück und wenden uns dem eigenen Innenleben zu. Hier geht es um das Fühlen. Hier sind wir Mutter und Kind - fürsorglich und bedürftig. Im vertrauten familiären Umfeld wollen wir uns entspannen und die Seele baumeln lassen. Wenn unsere Wünsche und Bedürfnisse gestillt sind, fühlen wir uns geborgen und sicher. Doch dazu müssen wir in der Lage sein, diese zu erkennen und auszudrücken. In diesem Zusammenhang lohnt es sich, in die Vergangenheit zurück zu gehen und sich dort ein wenig umzusehen. Denn viele unserer Bedürfnisse wurzeln in den Erfahrungen der Kindheit. Im Krebs werden wir uns unserer Verletzlichkeit bewusst. Hier werden wir mit Emotionen konfrontiert, die uns verunsichern und bremsen. Zugleich haben wir in diesem Sternzeichen die Möglichkeit, unseren inneren Reichtum erblühen zu lassen.

 

Die Krebs-Energie fördert häusliche Aktivitäten wie kochen, backen, Gartengestaltung oder ein Picknick im Grünen. Auf der Beziehungsebene rücken innige Freundschaften und familiäre Bindungen in den Vordergrund. Es ist eine gute Zeit, um Eltern, Großeltern oder Schwiegereltern einzuladen und um die kleinen und großen Kinder liebevoll zu unterstützen. Während dieser mitfühlenden und umsorgenden Zeitqualität tun wir gut daran, uns auch unserem inneren Kind zuzuwenden und ihm Schutz, Vertrauen und Anerkennung zukommen zu lassen.

 

In den vor uns liegenden vier Wochen geht es weniger um die erfolgreiche Umsetzung konkreter Projekte im Außen, sondern vielmehr darum, die Schönheit und den Reichtum des Lebens zu fühlen - gemütlich zu hause in der Küche, auf einer bunten Blumenwiese oder mit vertrauten Menschen am Wasser.
Mai
21
Blog: aktueller Sternenhimmel
Sonne im Tierkreiszeichen Zwillinge
Heute in den frühen Morgenstunden hat die Sonne den festen Boden des Sternbilds Stier verlassen, um leichte und beschwingte Zwillingsluft zu schnuppern. Dieses aufgeschlossene heitere Tierkreiszeichen animiert uns, unser Umfeld zu erkunden. Interessiert und wissbegierig stellen wir Fragen, begeistern uns für neue Themen, informieren uns umfassend und tauschen uns aus. Kontaktfreudiger als gewöhnlich gehen wir auf andere Menschen zu, plaudern mit unseren Nachbarn, treffen Freunde und Bekannte oder lernen neue Leute kennen.

 

In Verhandlungen und persönlichen Gesprächen können verhärtete Fronten aufgelockert und emotionale Wogen geglättet werden, denn unter der Regie der Zwillingssonne geht es objektiv und sachlich zu. Es wird aufmerksam beobachtet, logisch analysiert und sehr engagiert geforscht. Auch für ein Späßchen zwischendurch sind wir jetzt jeder Zeit zu haben.

 

Die Zwillings-Energie fördert unsere Flexibilität. Schnell und unkompliziert vermögen wir uns auf ungewohnte Situationen einzustellen, ausgetretene Pfade zu verlassen und neue Wege zu betreten. Bequemlichkeit und Langeweile kommen jetzt selten auf. Wir sorgen für Abwechslung und brauchen viel Bewegung. In diesem Sinne dürften kulturelle und sportliche Unternehmungen sowie kleine und größere Reisen per Bahn, Auto, Boot oder Flieger die kommenden Wochen bereichern.

 

Auch der Alltag lässt sich zwillingshaft gestalten. Ob wir uns nach Feierabend mit Freunden im Freiluftkino oder Biergarten verabreden, einen Vortrag anhören, ein Seminar besuchen, uns begeistert eigenen Studien widmen, allein über den Marktplatz schlendern, auf dem Fahrrad die Umgebung erkunden oder auf einem Stehpaddelbrett durch Wasserstraßen gondeln.... in dieser Zeit eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten, mit Freude die Vielfalt des Lebens auszukosten!
Apr
20
Blog: aktueller Sternenhimmel
Sonne im Sternzeichen Stier
Heute in den frühen Morgenstunden hat die Sonne das Sternbild Stier betreten. Das Leben wird gemütlicher - kein Stress, keine Hektik und keine vorschnellen Entscheidungen. Jetzt können und sollten wir uns die Zeit nehmen, uns ganz in eine Sache zu vertiefen. Stabilität und Ausdauer sind die großen Qualitäten dieses Tierkreiszeichens. Was in der Widder-Periode begonnen wurde, soll nun fest im Boden der Realität verankert werden, damit es wachsen und gedeihen kann. Im Stier wünschen wir uns Sicherheit, Beständigkeit und eine reiche Ernte.

 

Menschen mit Geschäftssinn können auf eine lukrative Einnahmequelle stoßen oder erfolgreich nach Möglichkeiten Ausschau halten, ihr Geld so einzusetzen, dass es sich vermehrt. Unter dem Einfluss der Stier-Energie geht es jedoch nicht nur um materielle Ressourcen, sondern auch um Wertschätzung für uns selbst und andere sowie um das Erkennen der eigenen Fähigkeiten und Talente. Mit Geduld und Hingabe können diese nun weiter entwickelt zum Wohle aller eingesetzt werden. Dabei lohnt es sich, von Zeit zu Zeit inne zu halten, um Gedanken und Handlungen mit dem persönlichen Wertesystem abzugleichen.

 

Übermäßige Anstrengungen sind in dieser Zeit nicht erforderlich, denn Stier ist ein genüssliches Zeichen. Gutes und reichliches Essen, ein ausgedehnter Spaziergang durch bunte duftende Blumenwiesen, die satten Klänge volkstümlicher Musik oder der erholsame Besuch einer Wellness-Oase mit einer entspannenden Ganzkörpermassage - das ist Stier-Energie! Familiäre Bande, Partnerschaften und Freundschaften werden sich jetzt durch gemeinsames Genießen auf angenehme Weise festigen.
Mär
20
Blog: aktueller Sternenhimmel
Sonne im Tierkreiszeichen Widder
Heute ist Frühlingsanfang! Die Natur erwacht zu neuem Leben. Bäume und Sträucher schlagen aus, zwischen Schnee und braunem Laub sind bereits die ersten Frühjahrsblüher zu sehen. Mit ihrem Eintritt in das Sternzeichen Widder beginnt die Sonne einen neuen Rundgang durch den Tierkreis. Die Tage werden deutlich länger und die Sonne steigt immer höher am Himmel empor. Alles ist auf Neubeginn gepolt.

 

Auch im persönlichen Leben herrscht Aufbruchstimmung vor. Jetzt gilt es heraus zu finden, in welchen Tätigkeitsbereichen uns ein bisschen frischer Wind, eine Veränderung oder ein Neuanfang beleben würde. Widder-Energie ist impulsiv, spontan und ungestüm. Sie wählt immer den direkten Weg und setzt sich mühelos auch gegen Widerstände durch. Unter ihrem Einfluss preschen wir ungebremst voran, ohne zuvor die Konsequenzen unseres Handelns hinreichend bedacht zu haben. Auf diese Weise erhalten jedoch auch kühne und gewagte Vorhaben eine Chance. Denn der Zweifler in uns schweigt.

 

Unwägbarkeiten und Hindernisse werfen uns während der kämpferischen Widder-Zeit nicht so ohne weiteres aus der Bahn. Im Gegenteil, sie verwandeln sich in spannende Abenteuer und Mutproben. Jetzt messen wir uns gerne mit unseren Mitmenschen und wachsen über uns selbst hinaus. Sollte am Ende doch etwas schief gelaufen sein, so steht man munter wieder auf und wagt erst recht einen neuen Versuch.

 

Die Widder-Sonne erlaubt uns wieder Kind zu sein - offen, ehrlich und authentisch. Mit Feuereifer setzen wir jetzt unsere Interessen um, wenngleich nicht immer rücksichtsvoll. Doch ein wenig Egozentrik ist erlaubt wenn es darum geht, Neues gegen den Widerstand des Gewohnten durchzusetzen. So wie man einem Kind nicht lange böse ist, wird man auch demjenigen, der - von Widder-Energie getrieben - nur sein eigenes Ziel im Auge hatte, schnell verzeihen. Denn er ist arglos und wir bewundern seinen Mut und seine Stärke!
Feb
18
Blog: aktueller Sternenhimmel
Sonne im Tierkreiszeichen Fische
Zusammen mit dem Planeten Merkur betritt die Sonne heute das stille und geheimnisvolle Sternzeichen Fische, das letzte im Zodiak. Sie hat Ihren Rundgang durch den Tierkreis beinahe beendet und trägt einen reichen Erfahrungsschatz in sich, die Weisheit der Fische. In unseren Breiten beginnt die Zeit der Schneeschmelze. Ein neuer Wachstumszyklus steht bevor. Die harten Schalen der Pflanzensamen werden weich und nehmen das Wasser der Umgebung in sich auf. Mit jedem Tag steigt die Sonne höher, Frühling liegt in der Luft. Aber noch ist es nicht so weit.

 

Die Fische-Periode ist eine Zeit des Spürens und Lauschens, eine Zeit der Rückbesinnung auf die Frage woher wir kommen und wohin wir gehen. Im Verborgenen sind feine Kräfte am Werk. Sie stärken unsere Hingabefähigkeit, das Gottvertrauen und die Intuition. Diese können wir bewusst in uns aufnehmen, wenn wir unsere alltägliche Betriebsamkeit unterbrechen und uns erlauben, einfach einmal nichts zu tun. In der Meditation oder auf Spaziergängen in stiller Natur werden wir ihrer in besonderem Maße gewahr. Sie inspirieren nicht nur Künstler und Musiker, wir alle können jetzt direkt aus der Quelle trinken.

 

Fische-Energie nährt Träume, Hoffnungen und Sehnsüchte. Konkrete Ziele bleiben unter ihrem Einfluss jedoch oft verschleiert. Sie verschwinden im Nebel und lassen sich nur vage erahnen. Wir erleben Unklarheiten und Schwebezustände, um im Chaos das Potential der Erneuerung zu erkennen. Wenn Fische-Energie fließt, brauchen wir nicht aktiv ins Geschehen eingreifen, sondern können die Dinge sich entwickeln lassen und darauf vertrauen, dass sich alles zur rechten Zeit fügen wird.

 

Im Sternzeichen Fische werden Grenzen aufgelöst. Es erwacht die Sehnsucht nach der einen großen Liebe, der All-Liebe. Wir spüren, dass im Universum alle Wesen miteinander verbunden sind. Sensibilität, Empathie und Hilfsbereitschaft steigen. Wir können besser zuhören, Verständnis zeigen und Trost spenden, sollten uns jedoch nicht in der Aufopferung für andere selbst verlieren.

 

Auch die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit sind fließend. Mit der Wahrheit nehmen wir es jetzt nicht so genau, denn wir wollen niemanden verletzen oder enttäuschen - auch nicht uns selbst. Wir weichen aus, verschleiern Tatsachen und legen uns nicht fest. Vielleicht setzten wir uns unbemerkt eine rosarote Brille auf und blenden aus, was wir nicht sehen wollen. Dann bleiben Enttäuschungen nicht aus. Da wir aber auch bereit sind für unsere Träume und Visionen alles zu geben, können wir uns nun ein Stückchen Himmel auf die Erde holen.
Sie möchten regelmäßig über neue Beiträge von Astrologin Bärbel Zöller informiert werden?
Blog als RSS-Feed abonieren