★ ☆ ★   Astrologische Beratung   030 - 63 96 65 96   ☆ ★ ☆  
bewegte astrologie
beratung  &  ausbildung
Jan
4
Blog: aktueller Sternenhimmel
Merkur im Tierkreiszeichen Schütze
Heute Nachmittag kehrt Merkur noch einmal für eine Woche in das Sternbild Schütze zurück. Dieser Zeichenwechsel bringt eine gewisse Ausdehnung und Auflockerung im Denken und in der Kommunikation. Allerdings nur für kurze Zeit und dezent, denn er ist rückläufig und streift lediglich diese Energie. In der Rückschau geht es nun verstärkt um das Verständnis übergeordneter Zusammenhänge. Der Schütze-Merkur fragt grundsätzlich nach dem Sinn und hebt philosophische, weltanschauliche und religiöse Themen hervor. Auch fällt es uns nun leichter, das Gute, das Wachstums- und Entwicklungsfördernde hinter den Ereignissen zu erkennen. Denn dieser Merkur lehrt uns positives Denken. Er kann viel bewegen und hat große Heilungskraft.
Jan
3
Blog: aktueller Sternenhimmel
Venus im Sternbild Fische
Auf der Beziehungsebene ändert sich die Schwingung, denn Venus ist in die friedliche Stille des Sternzeichens Fische eingetaucht. Trennende Grenzen lösen sich auf. Empathie, Mitgefühl und Hilfsbereitschaft steigen. Wir erleben, dass wir mit Menschen, die uns nahe stehen, auf energetischer Ebene tief verbunden sind. Wir spüren wie es ihnen geht, auch wenn sie räumlich weit entfernt von uns sind. Nicht zuletzt erahnen wir, dass diese Verbindung auch zu allen anderen Wesen besteht. Besonders die Wasserzeichen unter uns werden im Januar erotische Leidenschaft verspüren, denn in diesem Monat wandern Mars und Venus gemeinsam durch die Fische.

 

Die Fische-Venus macht uns sensibel. Unter Ihrem Einfluss gelingt es leichter, liebevoll auf andere einzugehen, verständnisvoll zuzuhören, Trost zu spenden und Dankbarkeit zu zeigen. Bewertungen erscheinen in einem anderen Licht oder sie verschwinden ganz. Es ist eine wundervolle Zeit, um verhärtete Fronten aufzuweichen, einander zu vergeben und sich zu versöhnen.

 

Partnerschaftlich wirkt diese Venus-Stellung romantisierend. Sie weckt idealistische Sehnsüchte und bringt den hingebungsvollen und selbstlosen Anteil in uns zum Schwingen. Persönliche Wünsche und Bedürfnisse treten zurück. Fantasievoll und einfühlsam vermögen wir unsere Liebsten zu verzaubern und in schillernde Traumwelten zu entführen. Zuweilen setzt die Fische-Venus uns jedoch auch eine rosarote Brille auf, mit der wir erfolgreich alles ausblenden, was wir gerade nicht sehen möchten. Wer sich zu sehr in Watte packt, wird in nicht allzu ferner Zukunft um eine Enttäuschung nicht herum kommen. Nichtsdestotrotz dürfen wir jetzt auf Wolken schweben und uns an romantischen Hoffnungen und Visionen von der einen großen Liebe, der All-Liebe, nähren.

 

Auf Musiker und andere Künstler wirkt diese Venus äußerst inspirierend. Sie öffnet das Herz für die göttliche Schöpferkraft und kann in vielen Bereichen ungenutzte Talente zum Fließen bringen.
  2016  
Dez
21
Blog: aktueller Sternenhimmel
Sonne im Tierkreiszeichen Steinbock
Heute ist Wintersonnenwende, der dunkelste und kürzeste Tag im Jahr. Die Sonne hat Ihre geringste Mittagshöhe erreicht, um im Sternbild Steinbock ihren langsamen Wiederaufstieg anzutreten. Dieser Zeichenwechsel verleiht dem Weihnachtsfest jedes Jahr Erhabenheit und feierlichen Ernst.

 

Das klare wärmende Licht der Steinbock-Sonne wirkt zentrierend und begrenzend. Es ist Zeit, den Blick nach innen zu wenden und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Wir dürfen die äußeren Aktivitäten reduzieren, um uns hingebungsvoll jenen Menschen und Aufgaben widmen zu können, die uns am meisten am Herzen liegen.

 

Im Erdzeichen Steinbock geht es nicht um die optimistische Planung großartiger ferner Projekte, sondern um die konkrete Umsetzung gegenwärtiger Aufgaben. Unter diesem Einfluss gelingt es uns leichter, das Leben zu strukturieren und die täglichen Pflichten gewissenhaft zu erfüllen. Auch ehrgeizige Ziele können erreicht werden sofern sie realistisch sind. Denn wir sind bereit uns anzustrengen und die notwendigen Konsequenzen zu tragen. Diszipliniert, fleißig und ausdauernd arbeiten wir auf unseren Erfolg hin und freuen uns, wenn unserer Leistung die gebührende Anerkennung zuteil wird.

 

Da die Steinbock-Sonne das Kontrollbedürfnis erhöht und nicht unbedingt flexibler macht, sollten wir darauf achten, dass Spontanität und Lebensfreude sowie gegenseitiges Vertrauen nicht zu kurz kommen. Mehr als zu jeder anderen Zeit lernen wir nun, sowohl für die Gemeinschaft als auch für das eigene Leben dankbar Verantwortung zu übernehmen. Die Steinbock-Energie ermutigt uns, junge Menschen zu führen und ältere tatkräftig zu unterstützen.
Dez
19
Blog: aktueller Sternenhimmel
Mars im Tierkreiszeichen Fische
Heute dürfen wir im Bezug auf unsere Aktivitäten einen Gang herunter schalten, denn Mars hat das Sternzeichen Fische betreten. Zeitgleich wird Merkur rückläufig und lenkt die Aufmerksamkeit nach innen. Der besinnliche Abschnitt der Advents- und Weihnachtszeit beginnt.

 

Mars als aktiver, feuriger und spontaner Planet ist im Wasserzeichen Fische nicht in seinem Element. Hier gilt es inne zu halten, abzuwarten und die Dinge geschehen zu lassen. Schnelle Entscheidungen sind jetzt fehl am Platz. Je ungeduldiger und impulsiver wir eingreifen, um das Geschehen in die von uns gewünschte Richtung zu lenken, umso eher werden wir scheitern. Dann fühlt es sich an wie ein Schlag ins Wasser und alles entwickelt sich anders. Unter diesem kosmischen Einfluss sollten wir nicht versuchen, möglichst schnell und direkt ans Ziel zu kommen, sondern dem Weg selbst Beachtung schenken. Hier spielt die Musik. Unscheinbare Details und geheimnisvolle Zwischentöne bereichern das Erleben.

 

Für die erfolgreiche Umsetzung unserer Pläne brauchen wir in der Zeit des Fische-Mars viel Feingefühl. Es empfiehlt sich intuitiv, sensibel und umsichtig vorzugehen. Selbst Umwege können sich als sinnvoll erweisen. Gerne dürfen wir diese Periode auch als Erholungsphase betrachten, indem wir uns Zeit nehmen den Augenblick zu genießen und einfach einmal gar nichts tun.

 

Alles was wir anderen zukommen lassen, gelingt jetzt leichter. Denn im Sternzeichen Fische sind die Ego-Grenzen aufgelöst. Auf einem Terrain, in welchem alles miteinander verbunden ist, unterstützt sogar der Mars selbstloses Handeln. Wenn wir im Alltag weniger auf die eigenen Ziele fixiert sind, sondern den Blick ein wenig umher schweifen lassen, zeigt sich wo unsere Hilfe gebraucht wird. Eine kleine gute Tat kann einem anderen den Tag versüßen und uns selbst sehr glücklich machen.

 

Nicht zuletzt stehen künstlerische und kreative Aktivitäten hoch im Kurs während Mars im Tierkreiszeichen Fische durch das Reich der Fantasie und Träume wandert. Es ist somit eine wundervolle Konstellation, um das eigene Zuhause weihnachtlich zu gestalten und in eine Oase stiller Freude zu verwandeln.
Dez
13
Blog: aktueller Sternenhimmel
Vollmond im Sternbild Zwillinge
Heute Nachmittag werden wir nach dem frühen Sonnenuntergang bei klarer Sicht um 15:50 Uhr (Berlin) den Advents-Vollmond aufgehen sehen. Wenn wir sinnend stehen bleiben und uns von seiner Energie durchströmen lassen, können uns gedanklich Flügel wachsen. Denn dieser Vollmond steht im Sternbild Zwillinge und reflektiert das Licht der Schütze-Sonne, die ihm gegenüber steht.

 

Die Zwillinge-Schütze-Achse ist aufgeschlossen, interessiert, leicht und beweglich. In diesen beiden Sternzeichen wollen wir die Welt erkunden und verstehen. Vertrauensvoll und optimistisch gehen wir auf andere zu, stellen Fragen, denken nach und tauschen uns aus. Wir erkennen neue Zusammenhänge, philosophieren über Gott und die Welt und wachsen daran. Der Zwilling übernimmt die kleinen Schritte und konzentriert sich auf die Fakten, den Schützen treiben Hoffnungen, Visionen und der große Wurf.

 

Das Gegensatzpaar Zwillinge-Schütze ergänzt sich optimal. Wenn der logisch-analytische Zwillingsverstand sich in Einzelheiten zu verlieren droht, sollten wir uns zum Schützen hin bewegen, denn sein Bestreben, auf der Suche nach dem Sinn des Lebens übergeordnete Zusammenhänge zu erkennen, bringt uns zurück zum Wesentlichen. Umgekehrt können wir auf der Schütze-Seite so großzügig über die Details hinwegsehen, dass wir den Zwilling dringend brauchen, um uns nicht in allzu weitschweifigen Theorien zu verlieren.

 

Die Energie des Zwillinge-Vollmonds kann uns helfen, das richtige Maß zu finden zwischen dem Erforschen konkreter Einzelheiten und einer ganzheitlichen Betrachtungsweise – zwischen Faktenwissen und tiefen Überzeugungen sowie zwischen der Freude an der Vielfalt und der Suche nach dem Optimum.