★ ☆ ★   Astrologische Beratung   030 - 63 96 65 96   ☆ ★ ☆  
bewegte astrologie
beratung  &  ausbildung
Feb
19
Blog: aktueller Sternenhimmel
Sonne im Tierkreiszeichen Fische
Nach Merkur betritt heute auch die Sonne das stille geheimnisvolle Sternzeichen Fische, das letzte im Tierkreis. Sie hat Ihren Rundgang durch den Zodiak fast beendet und kann auf vielfältige Erfahrungen zurück blicken, die Weisheit der Fische. In unseren Breiten ist das die Zeit der Schneeschmelze. Ein neuer Wachstumszyklus beginnt. Die harten Schalen der Pflanzensamen weichen auf und nehmen das Wasser der Umgebung in sich auf. Jeden Tag steigt die Sonne höher und gewinnt an Intensität, die Vögel zwitschern, Frühling liegt in der Luft. Aber noch ist es nicht so weit.

 

Die Fische-Periode ist eine Zeit des Spürens und Lauschens, eine Zeit der Rückbesinnung auf die Frage woher wir kommen und wohin wir gehen. Im Verborgenen sind feine Kräfte am Werk. Sie stärken unsere Hingabefähigkeit, das Gottvertrauen und die Intuition. Diese können wir bewusst in uns aufnehmen, wenn wir unsere alltägliche Betriebsamkeit unterbrechen und uns erlauben, einfach einmal nichts zu tun. In der Meditation oder auf Spaziergängen in stiller Natur werden wir ihrer in besonderem Maße gewahr. Sie inspirieren Künstler und Musiker. Und auch alle anderen können jetzt direkt aus der Quelle trinken.

 

Fische-Energie nährt Träume, Hoffnungen und Sehnsüchte. Konkrete Ziele bleiben jedoch oft verschleiert, verschwinden im Nebel und lassen sich nur vage erahnen. Wir erleben Unklarheiten und Schwebezustände. Wenn Fische-Energie fließt, brauchen wir nicht aktiv ins Geschehen einzugreifen, sondern können die Dinge sich entwickeln lassen und darauf vertrauen, dass sich alles zur rechten Zeit fügen wird.

 

Im Sternzeichen Fische werden Grenzen aufgelöst. Wir spüren, dass im Universum alle Wesen miteinander verbunden sind. Sensibilität, Empathie und Hilfsbereitschaft steigen. Wir können besser zuhören, Verständnis zeigen und Trost spenden. Es ist wichtig, dass wir nicht nur mit anderen liebevoll und empathisch umgehen, sondern auch mit uns selbst. Besonders in Fische-Zeiten kann man sich in der Aufopferung für andere selbst verlieren.

 

Auch die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit sind fließend. Mit der Wahrheit nehmen wir es jetzt nicht so genau, denn wir wollen niemanden verletzen oder enttäuschen - auch nicht uns selbst. Wir weichen aus, verschleiern Tatsachen und legen uns nicht fest. Vielleicht setzten wir uns unbemerkt eine rosarote Brille auf und blenden aus, was wir nicht sehen wollen. Dann bleiben Enttäuschungen nicht aus. Da wir aber auch bereit sind für unsere Träume und Visionen alles zu geben, können wir uns nun ein Stückchen Himmel auf die Erde holen.
Feb
19
Blog: aktueller Sternenhimmel
Vollmond im Sternbild Jungfrau
Heute Abend können wir bei klarer Sicht den Jungfrau-Vollmond am Osthorizont aufgehen sehen. Da er jedoch erst morgen Nachmittag ganz voll sein wird, dürfen wir uns auf zwei Vollmondnächte freuen. Bei Vollmond kommen wir unseren Gefühlen besonders nah. Wir erleben uns launischer, empfindlicher und verletzbarer als gewöhnlich. Auch romantische Träume und Sehnsüchte werden wach und wollen gelebt werden.

 

Bei jedem Vollmond stehen die beiden Lichter, Sonne und Mond - das geistige befruchtende sowie das empfangende Form gebende Prinzip - einander gegenüber. Durch Ihre Position in zwei gegensätzlichen sich ergänzenden Sternzeichen betonen sie die Polarität einer bestimmten Achse im Zodiak. Heute ist es die Jungfrau-Fische-Achse, der Mond steht im Sternbild Jungfrau und die Sonne in den Fischen.

 

Durch die Augen der Jungfrau sehen wir eine konkrete überschaubare Welt, die wir sehr genau beobachten und rational zu erklären versuchen. Wir sind bestrebt, uns optimal an diese Realität anzupassen und durch vernünftiges Handeln steuernd einzugreifen. Die Fische-Energie hingegen lässt uns eine geheimnisvolle vielschichtige Wirklichkeit erahnen, die sich mit dem Verstand nicht vollständig erklären lässt. Sie unterliegt den universellen Gesetzmäßigkeiten und ist vom Menschen nur bedingt beeinflussbar. Hier lernen wir, die Dinge geschehen zu lassen und das anzunehmen was ist.

 

Die Ereignisse und Stimmungen während der Vollmond-Zeit tragen diese Polarität in sich. Es gilt heraus zu finden, wann es klug und hilfreich ist, aktiv ins Geschehen einzugreifen und wann wir lieber darauf vertrauen sollten, dass die Dinge sich von selbst entwickeln und alles zur rechten Zeit geschieht. Die Energie des Jungfrau-Vollmonds hilft uns, diese beiden Pole sinnvoll miteinander zu verbinden.
Feb
14
Blog: aktueller Sternenhimmel
Mars im Tierkreiszeichen Stier
Heute beendet Mars den Aufenthalt in seinem Heimatzeichen Widder und wechselt in das erste Erdzeichen Stier. Pläne und Projekte, die während der letzten Wochen in Angriff genommen wurden, können nun konkretisiert, gefestigt und abgesichert werden. Hier gilt das Motto: in der Ruhe liegt die Kraft.

 

Die bodenständige und praktische Energie des Stier-Mars kann für langfristig angelegte Projekte genutzt werden. Unter diesem Einfluss wird nicht übereilt gehandelt. Ist jedoch nach reiflicher Überlegung eine Entscheidung gefallen, so wird das Ziel ausdauernd, hartnäckig und manchmal auch unnachgiebig verfolgt. Das Ergebnis hat Hand und Fuß und hält lange.

 

Mars im Stier wirkt stabilisierend und erdend. Er liebt wiederkehrende Abläufe und Routinearbeiten. Überraschende Planänderungen und Aufgaben, die unsere Flexibilität erfordern hingegen werden eher zum Problem. Denn hier stellen wir uns nur ungern um und leisten mitunter sturen Widerstand wenn die eigene Sicherheit bedroht wird. Da das spontane Aus-agieren der feurigen Mars-Energien im Stier gebremst ist, können sich diese aufstauen und zu einem späteren Zeitpunkt unangemessen heftig entladen.

 

Diese Mars-Position kann sehr gut für handwerkliche Tätigkeiten, häusliche Reparaturarbeiten sowie für die Balkon- und Gartengestaltung eingesetzt werden. Körperlich fördert sie den Muskelaufbau zum Beispiel durch regelmäßiges Joggen oder ein anderes Ausdauertraining.
Feb
10
Blog: aktueller Sternenhimmel
Merkur im Sternzeichen Fische
Heute hat Merkur das feinsinnige und fantasievolle Tierkreiszeichen Fische betreten. Dadurch kann unser Denken vorübergehend an Schärfe verlieren, abstrakte Analysen und kausale Schlussfolgerungen treten in den Hintergrund, um bilderreichen intuitiven Wahrnehmungen und Denkprozessen Platz zu machen. Im Wasserzeichen Fische lassen die Gedanken sich nicht festhalten oder in eine bestimmte Richtung drängen. Sie haben ihren eigenen friedlichen Flow, der sehr heilsam sein kann solange wir nicht versuchen, steuernd einzugreifen.

 

Auch auf der kommunikativen Ebene löst der Fische-Merkur trennende Grenzen auf. Trotz rücksichtsvoller Zurückhaltung kommen wir mit den unterschiedlichsten Menschen in Kontakt. Gespräche verlaufen jetzt weicher und geschmeidiger, oft jedoch auch unklarer. Sie finden auf vielen Kanälen gleichzeitig statt. Mit feinen Antennen nehmen wir neben Mimik und Körpersprache auch die energetischen Schwingungen unseres Gegenübers auf. Wir haben ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte unserer Lieben, hören einfühlsam zu und finden tröstende Worte. Auch den Träumen und Idealen unserer Mitmenschen stehen wir aufgeschlossen gegenüber. Urteile und Bewertungen weichen in diesem Tierkreiszeichen einem tiefen liebevollen Verständnis für unseren Nächsten.

 

Allerdings sollten wir jetzt nicht alles für bare Münze nehmen was man uns erzählt. Denn Merkur im Sternbild Fische öffnet auch Illusionen Tür und Tor. Außerdem fällt es in dieser Zeit besonders schwer 'nein' zu sagen. Stattdessen redet man lange um den heißen Brei herum, um niemanden zu enttäuschen oder zu verletzen - vielleicht auch um sich selbst noch nicht festlegen zu müssen. Man hält sich gerne bedeckt und so Manches bleibt eine Zeit lang in der Schwebe.

 

Nicht zuletzt regt diese Merkur-Stellung die Fantasie an und unterstützt künstlerische Talente. Es ist eine wundervolle Energie für Lyrik und Gesang. Vielleicht hast Du Freude daran, in einem Gedichtband zu lesen oder Dich selbst in Poesie zu versuchen.
Feb
3
Blog: aktueller Sternenhimmel
Venus im Tierkreiszeichen Steinbock
Venus hat letzte Nacht das Winterzeichen Steinbock betreten. Hier stimmt sie uns zurückhaltend und genügsam. Wir öffnen nicht jedermann die Tür, sondern wählen sorgfältig und kritisch aus, mit wem wir unsere Zeit verbringen wollen. Vielleicht werden Freundschaften oder andere Beziehungen sogar einer kleinen Prüfung unterzogen. Wer in dieser Zeit erkennt, aus einer Verbindung heraus gewachsen zu sein, darf getrost entsprechende Konsequenzen ziehen - auf höfliche Steinbock-Art versteht sich. Tragfähige Beziehungen hingegen werden sich jetzt festigen. Denn die Steinbock-Venus ist zuverlässig, hilfsbereit und sehr loyal. Sie fühlt sich für ihre Lieben verantwortlich und pflegt gewissenhaft ihren Freundeskreis

 

In Liebesbeziehungen und engen familiären Bindungen hilft uns dieser Venus-Einfluss, Verantwortlichkeiten ausbalancieren, um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Geben und Nehmen zu etablieren. Keiner sollte das Gefühl haben, die Hauptlast alleine tragen zu müssen oder aufgrund eigener Inkompetenz vom anderen abhängig zu sein. Jetzt lohnt es sich, bewusst darauf zu achten, in welchen Situationen wir in die Elternrolle schlüpfen und unsere Lieben bevormunden, indem wir ihnen zu viel aus der Hand nehmen. In diesem Fall ist es Zeit, ein paar Aufgaben abzutreten. Wir geben anderen ihre Würde zurück wenn wir darauf vertrauen, dass sie die Dinge auf ihre Weise eigenständig und gut bewältigen.

 

Nicht zuletzt steht Venus auch für Kunst, Schönheit und die Wohlfühlaspekte des Lebens. Die Steinbock-Venus kleidet sich konservativ elegant. Sie liebt die klare Linie, keine Rüschen und keinen Zwiebellook. Diese Geschmacksrichtung kann uns derzeit sowohl beim Schoppen als auch beim Aussortieren unseres Kleiderschranks beeinflussen. Um sich zu entspannen und zu genießen liebt es diese Venus vornehm und dezent. Sie geht gerne gepflegt Essen in stilvollem Ambiente und wird einen Theaterbesuch oder ein klassisches Konzert nicht von der Hand weisen. In diesem Sinne wünsche ich Euch eine würdevolle und wohltuende Steinbock-Venus-Zeit.