★ ☆ ★   Astrologische Beratung   030 - 63 96 65 96   Jetzt anrufen!   ☆ ★ ☆  
bewegte astrologie
beratung  &  ausbildung
  2019  
Apr.
17
Blog: aktueller Sternenhimmel
Merkur im Tierkreiszeichen Widder
Neue Gedanken begeistern und inspirieren uns. Heute hat Merkur das Frühlingszeichen Widder betreten. Ein frischer Wind durchweht unsere Pläne! Wir denken schneller, konkreter und lösungsorientierter als in der langen Periode des Fische-Merkurs. Wir folgen spontanen Impulsen, treffen zackige Entscheidungen und wählen gerne den direkten Weg. Allem Neuen stehen wir jetzt aufgeschlossen gegenüber.

 

Auch die kommunikative Ebene ändert sich. In Widder-Zeiten sollten wir nicht zu empfindlich sein. Gedanken und Meinungen werden nun offen, spontan und unverblümt zum Ausdruck gebracht. Impulsive oder zumindest temperamentvolle Auseinandersetzungen gehören selbstverständlich mit dazu. Dieser feurige Merkur kämpft mutig und ehrlich für seine Ideen und Visionen. Von den Befindlichkeiten seines Gegenübers lässt er sich nicht irritieren. Er manipuliert nicht und ist in keiner Weise nachtragend, denn nach der verbalen Feuerreinigung ist die Luft für ihn sauber. Schwierige Themen, die schon länger unter der Oberfläche schwelten, können unter diesem Einfluss aufbrechen und endlich geklärt werden.

 

Auch auf die Alltagsorganisation wirkt der Widder-Merkur befreiend und beschleunigend. Er schiebt nichts auf die lange Bank. Unangenehme Verpflichtungen können zügig abgearbeitet werden, wenngleich nicht übermäßig gründlich. Es ist eine gute Zeit, um den virtuellen Schreibtisch aufzuräumen und in den Ordnern auszumisten, um für Neues Platz zu schaffen.
März
31
Blog: aktueller Sternenhimmel
Mars im Sternzeichen Zwillinge
Wer sich mehr Leichtigkeit in seinem Leben wünscht, darf heute einen Luftsprung machen. Denn Mars hat mit seinem Eintritt in das Sternzeichen Zwillinge eine lockere und flexible Note erhalten. Zugleich heizt er jedoch die verbale Ebene auf. Mars in Zwillinge ist bekannt für seine spitze Zunge.

 

Die Energie des Planeten Mars brauchen wir, um uns zu behaupten, um neue Lebensräume zu erobern und um unsere Ideen auch gegen Widerstände in Taten umzusetzen. Von Schwierigkeiten lassen wir uns jetzt nicht so ohne weiteres einschränken, denn in Zwillinge stehen uns immer viele Wege offen. Interessiert und aufgeschlossen holen wir hier alle notwendigen Informationen ein. Wir planen, tauschen uns aus und können uns gegebenenfalls auch problemlos wieder um-entscheiden. Es besteht lediglich die Gefahr sich zu verzetteln. Der Zwillinge-Mars hat gerne mehrere Projekte gleichzeitig am Start. Er unterstützt eine detailgenaue Analyse und fördert ebenso kluge wie flexible Lösungen zu Tage. Die Ausdauer gehört jedoch nicht unbedingt zu seinen Stärken.

 

Der Mut, die Impulsivität und die Spontanität des Planeten Mars zeigen sich im Tierkreiszeichen Zwillinge vor allem auf der kommunikativen Ebene. Wir gehen offen auf andere zu, knüpfen neue Kontakte und sprechen unsere Gedanken direkt aus. In Diskussionen und Verhandlungen geht es jedoch nicht immer diplomatisch zu. Dieser Mars liebt verbales Kräfte messen und die kämpferische Verteidigung seiner Ideen.

 

Nicht zuletzt verstärkt Mars in den Zwillingen das Bedürfnis nach Abwechslung und Bewegung. Jetzt sollten Städtereisen und Ausflüge in die Natur geplant werden. Sportliche Aktivitäten wie Laufen, Skaten oder Fahrradfahren werden auch von der frühlingshaften Widdersonne positiv unterstützt und machen unter dem Einfluss dieses Himmels-Duos richtig Laune.
März
20
Blog: aktueller Sternenhimmel
Frühlings-Tagundnachtgleiche · Sonne im Sternzeichen Widder
Heute ist Frühlingsanfang! Die Natur erwacht zu neuem Leben. Bäume und Sträucher schlagen aus, zwischen Schnee und braunem Laub sind bereits die ersten Frühjahrsblüher zu sehen. Mit ihrem Eintritt in das Sternzeichen Widder beginnt die Sonne einen neuen Rundgang durch den Tierkreis. Tag und Nacht sind bereits gleich lang und die Sonne steigt immer höher am Himmel empor. Alles ist auf Neubeginn gepolt.

 

Auch im persönlichen Leben herrscht Aufbruchstimmung vor. Jetzt gilt es heraus zu finden, in welchen Tätigkeitsbereichen uns ein bisschen frischer Wind, eine Veränderung oder ein Neuanfang gut tun würde. Widder-Energie ist impulsiv, spontan und ungestüm. Sie wählt immer den direkten Weg und setzt sich mühelos auch gegen Widerstände durch. Unter ihrem Einfluss preschen wir ungebremst voran, oft ohne zuvor die möglichen Konsequenzen unseres Handelns hinreichend zu bedenken. Auf diese Weise erhalten jedoch auch kühne und gewagte Vorhaben eine reelle Chance.

 

Unwägbarkeiten und Hindernisse werfen uns während der kämpferischen Widder-Zeit nicht so ohne weiteres aus der Bahn. Im Gegenteil, sie verwandeln sich in Mutproben und spannende Abenteuer. Jetzt messen wir uns gerne mit unseren Mitmenschen und wachsen über uns selbst hinaus. Sollte am Ende doch etwas schief gelaufen sein, so steht man munter wieder auf und wagt erst recht einen neuen Versuch.

 

Die Widder-Sonne erlaubt uns wieder Kind zu sein - offen, ehrlich und authentisch. Mit Feuereifer setzen wir jetzt unsere Interessen um, wenngleich nicht immer rücksichtsvoll. Doch ein wenig Egozentrik ist erlaubt wenn es darum geht, Neues gegen den Widerstand des Gewohnten durchzusetzen. So wie man einem Kind nicht lange böse ist, wird man auch demjenigen, der - von Widder-Energie getrieben - nur sein eigenes Ziel im Auge hatte, gern verzeihen. Denn er ist arglos und wir bewundern seinen Mut und seine Stärke!
März
6
Blog: aktueller Sternenhimmel
Uranus im Sternzeichen Stier
Uranus wechselt alle sieben Jahre das Sternzeichen. Nach seinem ersten Aufenthalt im Stier im Frühjahr 2018, war er im November noch einmal für vier Monate in den Widder zurück gekehrt, um heute am Tag des Fische-Neumonds endgültig in das Tierkreiszeichen Stier einzutreten, das er bis 2025/26 durchwandern wird.

 

Uranus steht für Loslösung, Freiheit, Unabhängigkeit und Fortschritt. Als Revolutionär unter den Planeten hält er sich nicht an die Norm. Er setzt Sicherheiten aufs Spiel, um neue unkonventionelle Wege zu beschreiten. Uranus bringt Unruhe und sorgt für ebenso überraschende wie einschneidende Veränderungen.

 

Im konservativen Tierkreiszeichen Stier stellt das eine besondere Herausforderung für uns dar. Denn hier halten wir normalerweise fest, sichern unseren Bestand und legen Vorräte an. Nun müssen wir jedoch ausmisten und uns von Althergebrachtem trennen. In den von Stier symbolisierten Lebensbereichen müssen wir uns von verstaubten Vorstellungen und Gewohnheiten verabschieden, um uns neuen Visionen zu öffnen - Visionen von Freiheit, Fairness und Gerechtigkeit.

 

Das Zeichen Stier steht für territoriale Grenzen, für Immobilien und Finanzen, für materielle wie immaterielle Werte und für den sinnlichen Lebensgenuss. In den nächsten sieben Jahren dürfte es zu finanziellen Erschütterungen kommen sowie zu Grenzverschiebungen oder zu Territorialkämpfen auch auf digitaler Ebene. Manche von uns werden möglicherweise einen Teil ihres Besitzes abtreten müssen, denn zu Uranus im Stier passt eine gerechtere Verteilung der Ressourcen ebenso wie die gemeinschaftliche Nutzung der Güter wie es im Carsharing bereits praktiziert wird. Vielleicht wird Uranus in dieser Zeit die Entkoppelung der Arbeit vom Gelderwerb vorantreiben und das bedingungslose Grundeinkommen gesellschaftsfähig machen. Auch neue Einnahmequellen und innovative Geschäftsmodelle gehören zu dieser Konstellation.

 

Auch in den Bereichen Landwirtschaft und Ernährung sind während der Uranus-im-Stier-Periode revolutionäre Veränderungen zu erwarten. 'Urban gardenig' bereitet sich als Vorläufer jetzt schon rapide aus. Und wir dürfen hoffen, dass wir in vielerlei Hinsicht spannende neue Wege finden werden, das Leben zu genießen. Alles können wir selbstverständlich nicht im voraus erahnen, besonders wenn Uranus im Spiel ist. Lassen wir uns überraschen!
Feb.
19
Blog: aktueller Sternenhimmel
Vollmond im Sternbild Jungfrau
Heute Abend können wir bei klarer Sicht den Jungfrau-Vollmond am Osthorizont aufgehen sehen. Da er jedoch erst morgen Nachmittag ganz voll sein wird, dürfen wir uns auf zwei Vollmondnächte freuen. Bei Vollmond kommen wir unseren Gefühlen besonders nah. Wir erleben uns launischer, empfindlicher und verletzbarer als gewöhnlich. Auch romantische Träume und Sehnsüchte werden wach und wollen gelebt werden.

 

Bei jedem Vollmond stehen die beiden Lichter, Sonne und Mond - das geistige befruchtende sowie das empfangende Form gebende Prinzip - einander gegenüber. Durch Ihre Position in zwei gegensätzlichen sich ergänzenden Sternzeichen betonen sie die Polarität einer bestimmten Achse im Zodiak. Heute ist es die Jungfrau-Fische-Achse, der Mond steht im Sternbild Jungfrau und die Sonne in den Fischen.

 

Durch die Augen der Jungfrau sehen wir eine konkrete überschaubare Welt, die wir sehr genau beobachten und rational zu erklären versuchen. Wir sind bestrebt, uns optimal an diese Realität anzupassen und durch vernünftiges Handeln steuernd einzugreifen. Die Fische-Energie hingegen lässt uns eine geheimnisvolle vielschichtige Wirklichkeit erahnen, die sich mit dem Verstand nicht vollständig erklären lässt. Sie unterliegt den universellen Gesetzmäßigkeiten und ist vom Menschen nur bedingt beeinflussbar. Hier lernen wir, die Dinge geschehen zu lassen und das anzunehmen was ist.

 

Die Ereignisse und Stimmungen während der Vollmond-Zeit tragen diese Polarität in sich. Es gilt heraus zu finden, wann es klug und hilfreich ist, aktiv ins Geschehen einzugreifen und wann wir lieber darauf vertrauen sollten, dass die Dinge sich von selbst entwickeln und alles zur rechten Zeit geschieht. Die Energie des Jungfrau-Vollmonds hilft uns, diese beiden Pole sinnvoll miteinander zu verbinden.